In unserer @schweppes-Kooperationsfolge vom 09. September 2021 schauen wir uns das turbulente Berliner #Nachtleben an und reden mit dem Inhaber der @kittychengbar Tim Peters über die schillernde #Partykultur in #Berlin. #itsgoingdownforreal




In unserem spannenden Gespräch geht es um die Entwicklung der Barlandschaft und den Aufbau einer Marke wie dem „Kitty Cheng“, eine absolute #topadresse für #premiumcocktails, die echte Berliner #highsociety und absoluten #Abriss - nicht nur zur #fashionweekberlin!



In nur 8 Jahren zum Gesellschafter:

Mittlerweile ist Tim ein waschechter #clubmanager des Kitty Cheng, einer der Topadressen für #Drinks, #Chill & #Flirt. Seine Anfänge im #nightlife hatte er jedoch im wilden #stpauli in der mindestens genauso berühmt berüchtigten großen Freiheit als #barkeeper am Ausschank, zwischendurch mischte er noch etwas #Köln auf, später verschlug es ihn als #partypromoter in die Hauptstadt, wo er über weitere Stationen, wie dem @thepearlberlin oder dem @eastwoodberlin, viel lernen und erleben durfte. Schon dort hatte er ständig mit den #Vips Berlins zu tun, wenn auch in ganz anderer Weise. Denn seit 2006 ist Tilm nun im #kittycheng, nach ein paar Jahren schon als Manager der absoluten #Szenebar im Herzen Berlins, in der #starsundsternchen, #topmodels und viele andere #coolcats verkehren. #miau


Mit ihm reden wir über upcomming #Trends im Nachtleben und was den #Spirit einer erfolgreichen #Bar ausmacht. Zusätzlich erzählt uns Tim, wie er es schafft unter Feiernden immer einen klaren Kopf zu behalten. Würdest du es schaffen? Wart ihr schon mal im KittyCheng?










5 Ansichten0 Kommentare

Heute besuchen wir einen echten Tempel der Gastronomie. Das Restaurant Oukan ist der neue Berliner-Gehimtipp für die vegane Küche.


Das Restaurant Oukan ist der neue Berliner-Gehimtipp für die vegane Küche. Unsere heutigen Gäste, Martin Müller (Küchendirektor) und Huy Thong (Kreativedirektor), geben uns einen spannenden Einblick in die Philosophie hinter ihrem Restaurantkonzept.


Sie erzählen uns, warum es bei Ihnen von Anfang an klar stand ein komplett Fleischloses-Restaurant zu eröffnen, wieso die Vegane Küche ein geschmacklicher Zugewinn für Genussmenschen sein kann und wie eine Teebegleitung das ganze Erlebnis vervollständigen kann.


#Sonkei (jap. f. Respekt) wird in Japan groß geschrieben und im sozialen Umgang aber auch in der traditionellen Küche, der #Shōjinryōri Tradition (japanische buddhistische Tempelkost) vollends ausgelebt.


Alles andere als dogmatisch, aber trotzdem mit viel #Respekt gehen zwei der kreativen Köpfe des vierköpfigen Managementteams hinter Berlins neuestem vegetatischen #FineDining#Restaurant@oukandining ihre Gerichte an, in dem sie diese völlig frei von tierischen Produkten neu interpretieren.


Respekt äußert sich bei Martin Müller und Huy Thong so vor allem gegenüber der Natur und der Umwelt. In Einklang mit der Natur leben, eine Lebensweisheit die Huy, der in jungen Jahren mit seinen Eltern, einer Nonne und einem Mönch, in einem Kloster in Vietnam aufwuchs, tief in sich trägt.


Über eine Bekanntschaft kreuzten sich die Wege von Huy und Martin, der sich seinen Respekt in der Küche des TISK @tisk_speisekneipe und in der @lasoupepopulairecanteen bei @timraueofficial erarbeitete und nun völlig fleischlos, mit voller Awareness und einem angepassten #Mindset seine mit japanisch-vegetarischen Köstlichkeiten verwöhnt.


Vor gut 2 Monaten eröffnete das Restaurant in der Ackerstrasse in #BerlinMitte und gehört bereits jetzt zu den #Geheimtipps der #Hauptstadt. Wir wünschen viel Erfolg für euer tolles Projekt und freuen uns auf spannende Jahre!


Hört mal rein und überzeugt euch selbst, wie geerdet die jungs sind! Jetzt, überall wo‘s Podcasts gibt (Link in der Bio). Für alle die nichts mit Vegan anfangen können, gibt es ein feierliches Video von vor der Aufzeichnung:

EATDRINKMANWOMAN zu Gast im Oukan Vegan (Berlin Mitte)



Mehr zum Oukan findet ihr auf der Webseite: https://oukan.de/ Instagram: https://www.instagram.com/berlinfoodstories/

Martin's Restaurantempfehlung: Lon Men's Noodle House (Berlin) - https://lon-mens-noodle-house.business.site/

Huy's Restaurantempfehlung: Hutong Restaurant (Hong Kong) - https://hutong.com.hk/ Shiba Tofuya Ukai (Tokyo) https://www.ukai.co.jp/







2 Ansichten0 Kommentare

In unserer heutigen Episode dreht sich alles um den #Genuss und die Historie der deutschen #Gastronomie.


Mit unserem Gast Erwin Seitz, Journalist und Autor, tauschen wir uns über das Bewusstsein hinter dem Geniessen aus und darüber, was es braucht, um eine #Genusskultur in einer Gesellschaft wie der unsrigen zu entwickeln.


Erwin ist als gelernter Germanistiker ein exzellenter und eloquenter Gesprächsgast und hat uns im Gespräch viel über die Berliner Küche vermittelt, so wie hier, als er meinte:

"Genau deshalb muss sich Berlin für das Weltoffene wie auf das Märkische interessieren!“

Zitat von Erwin Seitz, Buchautor, Journalist und Gastrokritiker (Thema Buch "Unter den Linden")


Wir sprechen über die Entwicklungen der deutschen Küche und was es für die beiden heißt, sich bewusst zu Ernähren.



Wir stellen euch Erwins neuestes Werk "Unter den Linden" (@suhrkampverlag und @inselverlag) vor, welches Mitte Oktober erscheint. #UnterDenLinden gilt als die berühmteste Straße Berlins und ist der Titel des neuen Buchs des diesmaligen #EATDRINKMANWOMAN-#Podcastgast Erwin Seitz.


Dieser wurde 1958 im mittelfränkischen #wolframseschenbach geboren und bereichert seit mehreren Dekaden das (- und nicht nur das) gastronomische Feuilleton. Mitte Oktober erscheint sein neustes Werk, dem wir uns neben seiner Lebensgeschichte im Podcast widmen.


Der großstädtische Boulevard „Unter den Linden“ führt von der Gegenwart zurück in die Vergangenheit und weist in die Zukunft.


Das Buch erzählt die Geschichte der Linden: von der Entstehung der Promenade, den Verwandlungen zum großstädtischen Boulevard, von den Glanzzeiten während der Aufklärung, des Klassizismus, der Romantik, des Biedermeier, der beginnenden Moderne. Und wir staunen über den verjüngten Teil des Boulevards, erblicken das Schloss und die Museumsinsel und genießen die #Gastronomie – das Herz von Berlin!


GEWINNSPIEL: Auch diesmal gab es wieder eines. In dieser Folge verlosen wir gemeinsam mit Erwin zwei Exemplare von „Unter den Linden“! Die Frage die bei diesem Gewinnspiel zu beantworten ist: "Welches bekannte Zitat ist bei der Entstehung der Moderne Nietzsche zuzuweisen?"


Einfach mal in die Folge reinhören, dann habt ihr die Antwort im nu! (bitte nicht mehr teilnehmen)


Schickt eure Antwort bis zum 10.10.2022 mit dem Betreff: "Unter den Linden" an unsere E-Mailadresse: kontakt@edmw-media.de (bitte nicht mehr teilnehmen)


Möchtest Du diese Folge nachhören? Hier gehts zu ALLEN FOLGEN

1 Ansicht0 Kommentare
1
2